Corporate Publishing mit REICHLUNDPARTNER

11. Mai 2021 verfasst von REICHLUNDPARTNER

Mit Corporate Publishing zum Unternehmenserfolg: Daniela Strasser und Michael Piber im Gespräch

Wie funktioniert Corporate Publishing? Welchen Mehrwert bietet es einem Unternehmen? Und welche Leistungen bietet REICHLUNDPARTNER in diesem Bereich? Fragen über Fragen – Wir haben zwei Kommunikationskoryphäen aus Werbung und PR zum Interview gebeten.

Die beiden RUP-Geschäftsführer Daniela Strasser und Michael Piber sind echte Experten, wenn es um das Thema Corporate Publishing geht. Darunter versteht man die gezielte Kommunikation eines Unternehmens mit seinen Interessensgruppen über sämtliche Medien-Gattungen hinweg. Das Unternehmen wird also selbst zum Verleger und produziert zum Beispiel Kundenmagazine, Mitarbeiterzeitschriften und Geschäftsberichte, aber auch Online-Medien wie Newsletter, Videos, Blogs oder Social-Media-Beiträge.

Wieso ist Corporate Publishing gerade in der heutigen Zeit so wichtig? Worin besteht der Mehrwert für Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden?

Daniela:
Der Corporate-Publishing-Bereich bietet Unternehmen heutzutage unendliche Möglichkeiten, um mit ihren Zielgruppen zu kommunizieren. Dabei können die Werte und die Identität des Unternehmens optimal transportiert werden. Entscheidend ist, dass das Unternehmen dem Kunden oder auch den Mitarbeitern dabei einen Mehrwert bietet – auf informative und auch unterhaltsame Weise. Es muss sich als Experte positionieren und der erste und zuverlässige Ansprechpartner werden.

Michael:
Corporate Publishing ist eines der wertvollsten Tools zur Mitarbeiter- und Kundenbindung, diese fühlen sich dadurch dem publizierenden Unternehmen enger verbunden. Aber das ist nicht alles: Mit Corporate Publishing wird das Image des Unternehmens auch in der Branche und in der Öffentlichkeit aufgewertet. Auch Absatz kann mit gezielten Themen- und Produktplatzierungen gesteigert werden

Was macht REICHLUNDPARTNER in diesem Bereich?

Michael:
Als echte Full-Service-Agentur bieten wir unseren Kunden ein Komplettpaket an. Wir begleiten und unterstützen Unternehmen vom ersten Schritt der Planung des Magazins bis hin zur fertigen, druckfrischen Ausgabe. Unsere PR-Agentur kümmert sich dabei um die redaktionelle Planung und Textierung sämtlicher Artikel. Die Werbeagentur übernimmt das Layout und die grafische Gestaltung. Dabei arbeiten unsere interdisziplinären Teams eng zusammen, damit alle unsere Kunden bestmöglich von unserem Know-how profitieren.

Daniela:
Die Teams der REICHLUNDPARTNER Communications Group haben in den letzten fünf Jahren zusammengerechnet rund 10.000 Seiten für Kunden- und Mitarbeitermagazine produziert. Zu unseren erfolgreichsten Projekten zählt zum Beispiel das Eurogast Journal. Wir haben für den Gastronomiegroßhändler ein vierteljährliches Kundenmagazin auf die Beine gestellt – mit Artikeln rund ums Thema Gastronomie und Food Trends. Dabei haben wir Interviews mit namhaften Sterneköchen geführt, die neuesten Food-Trends verfolgt und Einblicke ins Unternehmen gegeben. Auch den Blog von Eurogast bespielen wir laufend mit abwechslungsreichen, inspirierenden Inhalten: https://blog.eurogast.at/.

Wie entsteht ein Magazin?

Daniela:
Wenn sich ein Kunde dazu entschließt, ein Magazin zu produzieren, setzen wir uns im ersten Schritt zusammen und legen fest, was genau das Unternehmen mit seiner Publikation erreichen möchte und in welcher Form ein Magazin für die gewünschte Zielgruppe Sinn ergibt. Dann geht es daran, die redaktionellen Inhalte zu entwerfen. Dazu erhalten wir je nach Thema Input vom Kunden, recherchieren selbst oder führen Interviews mit relevanten Experten auf dem jeweiligen Gebiet.

Michael:
Nach dem Lektorat der Texte arbeitet die Werbeagentur auf Basis des jeweiligen Corporate Designs an der grafischen Umsetzung. Für die Gestaltung greift sie dabei entweder auf bestehendes Bildmaterial zurück oder wir organisieren Fotoshootings – beispielsweise für das Magazin-Cover oder für Interviews.

Sind alle grafischen Inhalte gesetzt, bekommt der Kunde üblicherweise ein erstes Leseexemplar. Danach werden seine Änderungswünsche eingearbeitet, bis die finale Version steht.  Gedruckt wird das Magazin bei unseren Partnerdruckereien, die die fertigen Exemplare dann direkt an den Kunden oder an eine andere gewünschte Lieferadresse versenden – ganz egal ob im In- oder Ausland.

All diese Leistungen liefern wir bei REICHLUNDPARTNER in einem Paket. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die fertigen Artikel können wir natürlich auch über Social Media bzw. Website und Newsletter-Kanäle bestmöglich kommunizieren. Genauso können sie für Video- oder Podcast-Inhalte aufbereitet werden, wie wir es zum Beispiel für DADAT gemacht haben:

https://open.spotify.com/show/6Hwsvr8aqel8HWsZkDrwXs?si=07_FTqZmRWmV6ZwzONp_HQ.

Mag. Daniela Strasser, Geschäftsführerin der REICHLUNDPARTNER PR GmbH, ist seit mehr als 16 Jahren in der Kommunikationsbranche tätig. Ihre ersten Erfahrungen konnte sie bei der Tageszeitung „Presse“ und beim ORF sammeln. Sie bringt wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Wirtschafts- und Unternehmens-PR sowie Gesundheits- und Marken-PR mit. Das vernetzte Denken der ganzheitlich strukturierten Agenturgruppe ist für die Kommunikationsexpertin ganz selbstverständlich.

das@reichl.cc
 
Mag. Michael Piber ist Geschäftsführer der REICHLUNDPARTNER Werbeagentur GmbH. Der studierte Betriebswirt verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing und Kommunikation. Er hat 10 Jahre im Markenartikelbereich in führenden Funktionen bei Mondelez gearbeitet, bevor er 2009 bei REICHLUNDPARTNER begann, wo er namhafte Kunden aus den Bereichen FMCG, SERVICE, RETAIL und B2B Marketing betreut.

mip@rup.at

 

 

#1