Betreuung seit 2023 durch:

  • REICHLUNDPARTNER Werbeagentur Wien
  • SMC Social Media Communications

Verbreitungsgebiet der Kampagne: international

Ausgangssituation

Grün, aber kein Greenwashing.

ANDRITZ ist ein österreichischer, börsennotierter Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit weltweit mehr als 250 Produktionsstätten und über 29.000 Mitarbeitern. Wir wurden beauftragt, eine Nachhaltigkeits-Kampagne für das Technologieunternehmen inkl. sämtlicher Business Areas zu entwickeln, die die Leistungen von ANDRITZ für eine nachhaltigere Zukunft kommuniziert, ohne dabei Greenwashing zu betreiben.

Strategie

Nachhaltig, aber ohne „Nachhaltigkeit“.

Da allein schon der Begriff „Sustainability“ zwar in aller Munde, aber dennoch schwammig definiert ist und ohnehin für jeden etwas anderes bedeuten kann, galt es diesen in unserer Kommunikation tunlichst zu vermeiden. Stattdessen haben wir uns darauf konzentriert, die konkreten, nachhaltigen Leistungen bzw. Produkte der jeweiligen Business Area in den Vordergrund zu rücken und dabei den sog. „Reason why“ für die Bestrebungen des Unternehmens in diese Richtung zu kommunizieren.

Umsetzung

Erfolgreich, aber für den Wandel.

Um den zentralen Kampagnen-Gedanken prominent zu inszenieren, haben wir ein wiederkehrendes grafisches Gestaltungselement entwickelt, das die Headlines zweiteilt: den Slant. Der linke Headlineteil beschreibt kurz und knapp den Beitrag, den ANDRITZ zu einem nachhaltigeren Morgen leistet. Der rechte Teil bleibt immer konstant und beantwortet die Frage, nach dem Warum: FOR THE CHANGE. Die Bilder gehen auf das jeweilige Thema ein und zeigen entweder das Ausgangsmaterial, die Produktionsanlagen, das Endprodukt oder das Ergebnis für die Umwelt, das Kunden mithilfe der innovativen Technologien von ANDRITZ erzielen können. Die Kampagne umfasst zahlreiche Werbemittel von Key Visuals und Anzeigen über eine Microsite, diverse Videos und LinkedIn-Postings bis hin zum Messestand-Branding und Giveaways.