Der soeben erschienene RADIOTEST für das erste Halbjahr 2015 bestätigt die Führungsrolle für die ORF-Radioflotte, die gemeinsam einen Marktanteil von 73 Prozent und täglich rund fünf Millionen Hörer/innen verzeichnet. Somit entfallen auch 20 Jahre nach Start der ersten Privatradios über sieben von zehn gehörten Minuten auf die ORF-Radios. Das Medium Hörfunk verfügt über ungebrochene Relevanz und die durchschnittliche tägliche Hördauer ist mit insgesamt 193 Minuten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 um zwei Minuten leicht gestiegen.

Die ORF-Radios sind starke Marken, die weiter wachsen: Sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene. Mit dem diversifizierten Angebot von Marktführer Hitradio Ö3, radio FM4, Österreich 1 und den ORF-Regionalradios erreichen die ORF-Programme eine Tagesreichweite von 65,6 Prozent und sind der starke und verlässliche Partner für effiziente Kampagnen der werbetreibenden Wirtschaft", unterstreicht Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF, anlässlich der aktuellen Zahlen.

Der Marktführer wächst: Hitradio Ö3 baut seine Pole-Position weiter aus

Österreichs meist gehörter Radiosender steigert seinen Marktanteil auf 32 Prozent in der Gesamtbevölkerung und erreicht in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 41 Prozent. Besonders beachtenswert ist diese positive Entwicklung vor dem Hintergrund, dass der Marktanteil der inländischen Privatradios im ersten Halbjahr 2015 in der Gesamtbevölkerung unverändert blieb. Mit einer Tagesreichweite von 35,7 Prozent in der Gesamtbevölkerung und über 2,7 Millionen Hörer/innen täglich erreicht Hitradio Ö3 mehr Hörer/innen als alle österreichischen Privatradios zusammen und dreimal so viele wie Kronehit, der größte nationale Mitbewerber.

Mit seinem Mix aus Service, Information, Unterhaltung und Musik punktet Hitradio Ö3 erneut bei der Hörerschaft und stellt die unangefochtene Zuverlässigkeit des Marktführers unter Beweis, von dessen Stärke Kunden der ORF-Enterprise profitieren. Mit dem journalistisch gestalteten Vollprogramm erreicht Hitradio Ö3 in der Kernzielgruppe der 14- bis 49-Jährigen täglich über 1,8 Millionen Menschen und erzielt eine Tagesreichweite von 44,5 Prozent, die den Sender zum unschlagbaren Hit für nationale Hörfunkkampagnen machen.

20 Jahre Jugend-Kultur: Geburtstagsgeschenk für radio FM4

Zum 20sten Geburtstag macht sich der kosmopolitische, bilinguale Jugend-Kultursender des ORF selbst ein Geschenk und legt sowohl beim Marktanteil als auch in der Tagesreichweite zu. In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen steigert radio FM4 seinen Marktanteil auf vier Prozent. In der Gesamtbevölkerung kann das Geburtstagskind die Tagesreichweite auf 3,9 Prozent ausbauen und sich in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen über einen Zugewinn auf 6,2 Prozent freuen. Täglich hören nahezu 300.000 Österreicher/innen radio FM4, wovon 86 Prozent auf die Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen entfallen.

Kunden der ORF-Enterprise profitieren von der treuen Community, die sich radio FM4 in den letzten 20 Jahren aufgebaut hat und damit einen Fixplatz in der österreichischen Radiolandschaft einnimmt. Wie kein anderer Sender steht der Jugend-Kultursender für erlesene Sounds und eine weltoffene, junge und kaufkräftige Zielgruppe, die das Programm abseits des Mainstreams schätzt.

Österreich 1: Top-Werte für Top-Qualität

Mit einem Marktanteil von sechs Prozent in der Gesamtbevölkerung blickt der mehrfach ausgezeichnete und vielfach preisgekrönte Sender auf einen stabilen Wert. Die Tagesreichweite in der Gesamtbevölkerung liegt im aktuellen RADIOTEST bei 8,3 Prozent, was rund 630.000 Hörer/innen täglich bedeutet. In der Altersgruppe der über 35-Jährigen erreicht Österreich 1 eine beachtliche Tagesreichweite von 11,0 Prozent. Mit dem anspruchsvollen Programm erreicht Österreich 1 eine ebenso anspruchsvolle und begehrte Zielgruppe.

ORF-Regionalradios: Neun Marktführer punkten mit regionaler Kompetenz in den Bundesländern

Mit einer Tagesreichweite von 30,3 Prozent entfallen rund 2,3 Millionen Hörer/innen täglich auf die neun ORF-Regionalradios, die zusammen einen Marktanteil von 34 Prozent erreichen. Mit dieser starken Performance sind die neun Sender in der Gesamtbevölkerung ihrer Bundesländer Marktführer unter den regionalen Sendern. In Österreichs südlichstem Bundesland kann ORF-Radio Kärnten sowohl seinen Marktanteil als auch die Tagesreichweite steigern und sticht damit besonders positiv hervor.

Mit einer Tagesreichweite von rund 2,3 Millionen Menschen erreichen die neun ORF-Regionalradios täglich mehr Hörer/innen als alle inländischen Privatradios zusammen. Das jeweilige ORF-Regionalradio verzeichnet dabei einen höheren Marktanteil als das jeweils stärkste Privatradio im betreffenden Bundesland.

Eine kurze Reise vom Neusiedlersee an den Bodensee liefert einen beeindruckenden Überblick über die starken Marktanteile der ORF-Regionalradios im jeweiligen Bundesland:

Die ORF-Regionalradios sind der starke Partner für regionale Hörfunk-Kampagnen und bieten attraktive Möglichkeiten, um in allen neun Bundesländern gezielt zu werben und von der Kraft der regionalen Marktführer zu profitieren.

Mit den ORF-Radios buchen Sie Erfolg!

20 Jahre nach Start der ersten Privatradios entfallen knappe drei Viertel der Hördauer auf die ORF-Radioflotte, die täglich ein Publikum von etwa fünf Millionen Österreicher/innen begeistert. Die starken Marken und das hochwertige journalistische Programm der ORF-Radios sind der Garant für eine zuverlässige Performance. Weitere Informationen zu den Erfolgen der ORF-Radioflotte im aktuellen RADIOTEST für das erste Halbjahr 2015 finden Sie online auf enterprise.ORF.at.

Quelle: Newsletter von ORF-Enterprise, 23.07.2015

Österreichs Marketingprofis küren REICHLUNDPARTNER zur Nummer 1!

2 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze bei den Medianet Xpert Awards

Mehr erfahren