Jugend-Internet-Monitor 2024

Heute schon gesocialt?

Der neue Jugend-Internet-Monitor ist da und zeigt: WhatsAps und YouTube sind die großen Social Network Verlierer. Im Kommen ist hingegeben BeReal. 

 

Die Kids heute verbringen viel Zeit an und mit ihren Smartphones. Die Kommunikation untereinander, Bilder und Videos schicken oder auch einfach zeigen, was jemand gerade macht und wo jemand gerade ist – so gestaltet sich der Austausch in der jungen Gesellschaft. Doch der neue Jugend-Internet-Monitor von saferinternet.at zeigt deutliche Veränderungen im Nutzungsverhalten. Dies ist auch für die PR-Branche nicht von der Hand zu weisen, denn je nach Unternehmen, Thema und Botschaft werden unterschiedlichste Zielgruppen adressiert. Und diese gilt es dann auf den richtigen Kanälen zu „erwischen“.

Die Channels im Detail

Die Jugend von heute, die hier befragt wurde, ist zwischen 11 und 17 Jahre alt. Die meistgenutzte Plattform der Kids ist nach wie vor WhatsApp mit 76 Prozent. Jedoch verliert der Nachrichtendienst 20 Prozent an Nutzung innerhalb eines Jahres. Bei YouTube zeigt sich das gleiche Bild: 70 Prozent der Jugendlichen nutzen die Plattform, jedoch um gar 24 Prozent weniger als im Vorjahr. Gleich hoch im Ranking ist meistgenutzten Social Media Plattformen ist Instagram mit 71 Prozent und „nur“ einem Verlust von 4 Prozent.

 

Und warum?

Gründe für Nutzungsverluste gibt es viele. Zum Beispiel kopieren stets neue Apps und Social Networks das Konzept von YouTube oder auch WhatsApp.

Ein weiterer Grund laut Studie ist jener, dass die Kids verstärkt jene Kanäle verlassen, auf denen auch ihre Eltern oder Großeltern aktiv sind. Sie weichen aus auf Neuheiten wie Snapchat, Discord oder BeReal. Diese zuletzt genannte Plattform ist auch der Gewinner der sozialen Netzwerke mit einem Plus zum Vorjahr von 13 Prozent.

Alle Informationen gibt´s hier: https://www.saferinternet.at/services/jugend-internet-monitor.

 

Österreichs Marketingprofis küren REICHLUNDPARTNER zur Nummer 1!

2 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze bei den Medianet Xpert Awards

Mehr erfahren