#WenigerIstMehr.

Betreuung seit 2018 durch:

  • REICHLUNDPARTNER Werbeagentur
  • REICHLUNDPARTNER Media
  • SMC Social Media Communications

Verbreitungsgebiet der Kampagne: Österreich

Ausgangssituation

Färben leicht gemacht

BeautyLash ist eine Marke von GW Cosmetics, einem weltweit erfolgreichen österreichischen Hersteller von Haar-, Gesichts- und Körperpflegeprodukten. Die Marke BeautyLash bietet Frauen die Möglichkeit, ihre Augenbrauen und Wimpern selbst zu Hause zu färben – diese Färbesets sind unter anderem vegan zertifiziert. Doch obwohl die Handhabung so einfach ist wie nie zuvor, ist für viele Frauen die Kaufbarriere zu hoch.

Strategie

Positionierung mit Wohlfühlfaktor

Diese Hemmschwelle wollen wir senken, indem wir den größten Vorteil der schnell und einfach anwendbaren BeautyLash Produkte kommunizieren: Wenn man seine Augenbrauen und Wimpern färbt, sieht man nämlich von Natur aus leicht geschminkt aus – und das ganz ohne Make-up, Wimperntusche und Co. Daher auch der neue Marken-Claim: Geschminkt sein ohne schminken. Auf diese Weise wollen wir jungen Frauen das Selbstbewusstsein geben, sich stets wohl in ihrer Haut zu fühlen, auch, wenn sie gar nicht geschminkt sind.

Umsetzung

Visuals, die ins Auge fallen

#WenigerIstMehr – unter diesem Hashtag bzw. Kampagnen-Claim ermutigen wir die Zielgruppe, auf zu viele Schichten Make-up im Gesicht zu verzichten und gleichzeitig auch Zeit vor dem Spiegel zu sparen. Denn weniger schminken bedeutet für die jungen Frauen, mehr Zeit für wichtigere Dinge zu haben, wie z. B. mehr Dates, mehr Mädelstreffen und somit mehr Gesprächsstoff. In der Bildwelt bleiben wir nahe am Produkt und zeigen extreme Close-ups von ungeschminkten Augenbrauen und Wimpern, die mit BeautyLash gefärbt wurden.

Mittels Anzeigen, OOH-Kampagne und einer Vertretung auf der Beauty-Messe GLOW wird der neue Markenauftritt 2019 von BeautyLash in Szene gesetzt. In der Folge wird die Marke vor allem digital durch Content Marketing Aktivitäten sowie programmatische Kampagnen und in den Sozialen Medien unterstützt.

 

Zum digitalen Sonderwerbemittel ScreenOnDemand